Service

Ingwer

Heilpflanzen

Eine exotische Wurzel

Ingwer (Zingiber officinale) ist eine Staude mit einem ausdauernden, kriechenden, sich weit verzweigenden Wurzelstock.

Die länglichen, glänzend hellgrünen Blätter werden über 20 cm lang.

Die Ingwerwurzel spielt schon seit dem Altertum in der chinesischen und indischen Medizin eine wichtige Rolle. In der asiatischen Küche wird sie auch als Gewürz sehr geschätzt.

In Europa ist Ingwer traditioneller Bestandteil vieler Weihnachtsrezepte.

Medizinische Bedeutung

Ingwer wird seit Jahrtausenden als wertvolles Gewürz und Heilmittel von verschiedenen Kulturen geschätzt und verwendet.

In der traditionellen Chinesischen Medizin ist Ingwer eines der wichtigsten Heilmittel. Aber auch die westeuropäische Naturheilkunde interessiert sich für den Ingwer.

Ingwer verbessert die Verdauung durch Stimulation der Speichel- und Magensaftproduktion und erhöht die Nährstoffresorption im Darm. Ingwer entspannt den Magen-Darmtrakt und beruhigt einen nervösen Magen. Er wirkt Entzündungen entgegen und hilft gegen Erbrechen. So kann er zum Beispiel Reiseübelkeit verhindern.

Ingwer ist stark schweißtreibend, und wirkt Infekten entgegen deswegen kann er am Beginn von Erkältungskrankheiten mit gutem Erfolg eingesetzt werden.

1997 wurde Ingwer in das Deutsche Arzneibuch aufgenommen. Als Indikationsgebiete werden dyspeptische Beschwerden und Verhinderung von Reisekrankheiten genannt.

Rezept: Ingwertee

Ein Stück Ingwerwurzel und ein Stück unbehandelte Zitrone in Scheiben schneiden, zusammen in eine Kanne geben und mit heißem Wasser übergießen. 15 Minuten oder länger ziehen lassen. Je länger der Tee zieht, desto kräftiger und schärfer wird sein Geschmack.

Prominente Ingwer-Fans

Von dem chinesischen Weisen und Religionsstifter Konfuzius (5. Jahrhundert v. Chr.)  ist überliefert, dass er eine Vorliebe für Ingwer hatte. Das Gewürz durfte in keinem Essen fehlen.

Für den römischen Kaiser Nero war Ingwer nicht nur köstliches Gewürz, sondern auch ein wohltuender Salbenzusatz und wichtige Medizin.

Ingwer - zu scharf für die Sittenwächter

Im Mittelalter war Ingwer sehr beliebt. Sogar Bier wurde damit gewürzt.

Ärzte und Sittenwächter warnten schließlich, dass Wein, Pfeffer, Zimt und Ingwer das Blut der jungen Mädchen verdürbe. Die Warnung ist nicht ganz unbegründet, denn Ingwer ist auch ein Aphrodisiakum.

Diese Webseite informiert über MEDA und MEDA Pharma, der deutschen Niederlassung von MEDA.
Für weitere Informationen zum internationalen pharmazeutischen Spezialitäten-Unternehmen MEDA klicken Sie bitte hier.

Nach oben