Service

Nüsse

Mandeln

Nuss- und Mandelkern — gesund knabbern

Obwohl wir fast alles als Nuss bezeichnen, was eine harte Schale und einen knackigen, essbaren Kern hat, gehören die "Nüsse" unterschiedlichen botanischen Familien an. Botanisch korrekt sind nur Haselnuss und Maroni als Nüsse zu bezeichnen. Mandeln, Kokosnüsse und Walnüsse gehören zu den Steinfrüchten, Erdnüsse zu den Hülsenfrüchten und Paranüsse zu den Kapselfrüchten.

Nüsse waren gesundheitsbewussten Zeitgenossen wegen ihres hohen Fettgehalts  lange suspekt. Erst mit dem guten Ruf der ungesättigten Fettsäuren wurde die Nuss als gesundheitsfördernde und besonders herzschützende Knabberei rehabilitiert.

So holen Sie das Beste aus der Nuss

Leider lassen sich nicht alle Inhaltsstoffe einer Nuss zur gleichen Zeit nutzen: Röstet man die Nuss, wird die Aufnahme der Mineralstoffe verbessert, aber der Vitamingehalt nimmt ab. Besonders Vitamin E und Vitamin B1 leiden unter der Hitze. Deshalb am besten abwechseln: einmal geröstet essen - und einmal ungeröstet.

Nüsse müssen trocken, dunkel und kühl gelagert werden, da sie leicht schimmeln. Beim Knacken sollte man auf verdächtige Veränderungen achten, um keine schlechte Nuss zu erwischen.

Nußknacker und Mausekönig

Sicher kennen Sie „Der Nussknacker“ von Tschaikowski, eines der bekanntesten Ballette, das häufig in der Weihnachtszeit aufgeführt wird.

Wussten Sie, dass dieses Ballett auf einem Märchen von E. T. A. Hoffmann basiert, „Nussknacker und Mausekönig“?

„Am vierundzwanzigsten Dezember durften die Kinder des Medizinalrats Stahlbaum den ganzen Tag über durchaus nicht in die Mittelstube hinein, viel weniger in das daranstoßende Prunkzimmer.“

Es ist Heiligabend um 1800: In der Familie des Medizinalrats Stahlbaum wird Weihnachten gefeiert. Die Kinder Marie und Fritz erhalten von Ihrem Paten Droßelmeier eine wunderschöne Spieluhr. Obwohl sie aufwendig gefertigt ist, interessieren sich die Kinder nicht lange für das Kunstwerk. Sie spielen stattdessen mit Soldaten (Fritz) und einem wunderlichen Nußknacker (Marie). Als das Spielzeug endlich nachts in den Glasschrank geschlossen wird, bleibt Marie ganz allein davor zurück. Um Mitternacht erwacht das Spielzeug zum Leben und das ganze Zimmer ist plötzlich voller Mäuse...

„Nussknacker und Mäusekönig“ wird Ihnen gefallen, wenn Sie Sinn für Ironie haben, Ihnen keine Wendung in der Geschichte zu absurd ist, und wenn Sie sich direkt ansprechen lassen, dann sollten Sie dieses phantastische Märchen eines der einfallsreichsten deutschen Erzähler unbedingt lesen.

Wenn Sie Kindern eine Freude machen wollen, dann schauen Sie sich unbedingt die illustrierte Ausgabe von Maurice Sendak an, dem „Picasso der Kinderbücher“.

Harte Schale - gesunder Kern

Alle Nüsse sind reich an Magnesium, Eisen, Selen, Zink, Kupfer und Mangan und enthalten zudem Vitamin E und B-Vitamine, Lecithin und Phosphor. Letztere gelten als Fitmacher für Gehirn und Nerven.

Erdnüsse und Walnüsse enthalten zudem Folsäure. Mandeln, Haselnüsse und Erdnüsse enthalten Kalzium, Pistazien, Eisen und Kalium. Da die Kohlenhydrate aus Nüssen nur langsam freigesetzt werden und der Blutzuckerspiegel dadurch kaum ansteigt, profitieren auch Diabetiker vom regelmäßigen Nüsse knacken.

Nussfett schützt das Herz

Nüsse sind sehr fett. Allerdings enthalten die meisten Nüsse große Mengen der gesunden, einfach ungesättigten Fettsäuren. Die Walnuss enthält vorwiegend herz- und arterienschützende mehrfach ungesättigte Fette (besonders Omega 3-Fettsäuren).

Nüsse sind äußerst nahrhaft und wohlschmeckend — sind etwas ganz besonderes eben. Symbolik: Nüsse sind ein kostbares Geschenk des Himmels – doch man kann nicht einfach hineinbeißen. Um an den Kern zu kommen, muss der Mensch erst einmal die harte Schale knacken. Der Genuss muss also erarbeitet werden.

Nussiger Weihnachtsklassiker: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit sitzen jung und alt vorm Fernseher und lassen sich von dem hinreißenden Wintermärchen verzaubern. Und das schon seit 1975.

 

 

Diese Webseite informiert über MEDA und MEDA Pharma, der deutschen Niederlassung von MEDA.
Für weitere Informationen zum internationalen pharmazeutischen Spezialitäten-Unternehmen MEDA klicken Sie bitte hier.

Nach oben