Über MEDA Pharma

Produktentwicklung

Als pharmazeutisches Spezialitäten-Unternehmen führt Meda keine hochriskante, kapital-intensive frühe Forschung durch. Stattdessen sind die Ressourcen auf die Entwicklung von Produkten in der späten klinischen oder Registrierungsphase konzentriert. Der Fokus liegt häufig auf gut entwickelten Substanzen und auf der Verbesserung der Charakteristik von bereits vorhandenen Produkten, z. B.:

  • Neue verbesserte Anwendungsmöglichkeiten: z.B. ist zusätzlich zu der EndWarts® Lösung nun auch ein innovativer Applikationsstift (EndWarts® PEN) zur punktgenauen Behandlung von Warzen erhältlich.
  • Entwicklung von Kombinationspräparaten wie Dymista® (Azelastinhydrochlorid und Fluticasonpropionat)
  • Internationalisierung und behördliche Zulassung von bereits zugelassenen Arzneimitteln wie Novolizer®, Acnatac®, Zyclara® und Dymista® in neuen Ländern / Regionen

Diese Webseite informiert über MEDA und MEDA Pharma, der deutschen Niederlassung von MEDA.
Für weitere Informationen zum internationalen pharmazeutischen Spezialitäten-Unternehmen MEDA klicken Sie bitte hier.

Nach oben